Technische Universität Wien

Der im Jahre 2015 eingerichtete Helmut Richter-Preis-Verein prämiert Studierende der Studienrichtung Architektur und / oder des Bauingenieurwesens aller Universitäten Österreichs für außergewöhnlich innovative Entwurfsprojekte die in interdisziplinärer Zusammenarbeit oder in wechselseitiger Beeinflussung der beiden Disziplinen im Rahmen des Diplom- oder Masterstudiums entstanden sind.

Einreichfrist ist der 15. Juli 2015.

Ausschreibung

Der im Jahre 2015 eingerichtete Helmut Richter-Preis-Verein *) prämiert Studierende der Studienrichtung Architektur und / oder des Bauingenieurwesens aller Universitäten Österreichs für außergewöhnlich innovative Entwurfsprojekte die in interdisziplinärer Zusammenarbeit oder in wechselseitiger Beeinflussung der beiden Disziplinen im Rahmen des Diplom- oder Masterstudiums entstanden sind.

Der Zweck des Vereines gilt dem Fortbestand der Philosophie und der Haltung von o.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Helmut Richter (1941-2014) zur Ausbildung von ArchitektInnen und BauingenieurInnen. Seine Lehre am Institut Hochbau II der Technischen Universität Wien in den Jahren 1991 – 2007 war geprägt von einem offenen Klima, dem Blick nach außen zu internationalen Strömungen, zu außergewöhnlichen Entwurfsprojekten und gewagten Konstruktionen mit präziser Detaillierung sowie der Suche nach neuen Materialien. Seine vorbildgebende Haltung auf der Suche nach Qualität und Innovation inspirierte mehrere Architektengenerationen. Dies soll durch diesen Preis gewürdigt werden.

Wesentliche Entscheidungskriterien werden der Innovationsgehalt des Projektes, eine zukunftsorientierte Haltung samt Überlegungen zu minimierter Konstruktion
und Details, sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit sein.

Der Helmut Richter Gedächtnispreis wird von der TU Wien in Kooperation mit der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, NÖ und Burgenland ausgelobt und ist mit insgesamt € 2.000,- Preisgeld dotiert. Er wird alle 2 Jahre an einen Preisträger, eine Preisträgerin oder ein Projektteam vergeben werden, die von einer prominent besetzten Jury, bestehend aus ProfessorInnen der TU Wien sowie namhaften ArchitektInnen und BauingenieurInnen ausgewählt werden. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Eröffnung der archdiploma 15, voraussichtlich Ende Oktober/Anfang November 2015.

Jury

  • DI Peter BAUER, Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland, Wien
  • DI Lothar HEINRICH, Vasko + Partner, Wien
  • DI Dr. techn. Georg HOCHREINER, TU Wien
  • Univ. Prof. Arch. Mag.arch. Gerhard STEIXNER, TU Wien
  • Architekt DI Bernhard SOMMER, Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland, Wien
  • Mag.arch. Silja TILLNER, Architekten Tillner & Willinger ZT GmbH, Wien

 

Einzureichende Unterlagen

Die Entwürfe bzw. Projekte müssen im Zeitraum ab dem 1. Jänner 2012 erstellt sein. Für die Bewerbung zum Helmut Richter Preis sind folgende Unterlagen einzureichen: 

  • Motivationsschreiben (eine DIN A4-Seite) mit kurzer Darlegungen der Relevanz des Beitrages zur Ausschreibung des Helmut-Richter-Preises
  • Mappe im Format DIN A3 mit aussagekräftigen Unterlagen zum Entwurf  (Grundrisse, Schnitte, Details, Modellfotos, 3D-Darstellungen etc.)

Es wird darum gebeten, sämtliche Unterlagen in gedruckter wie in digitaler Form auf einem Speichermedium im pdf-Format an folgende Adresse zu senden:

Dekanat der Fakultät für Architektur und Raumplanung
Technische Universität Wien
Karlsplatz 13
A 1040 Wien

Kennwort: Helmut -Richter-Preis 2015

Kontakt

Datenschutzerklärung